* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Bunte Hunde: Neuer Trend oder Tierquälerei?

Vor einigen Wochen hat im westamerikanischen Bundesstaat Kalifornien ein neuer Trend die Medien gestürmt. Eine Hundebesitzerin ließ ihren Pudel für einen Wettbewerb frisieren, stylen und sogar färben. Der Hund wurde in ein regelrechtes Kunstobjekt verwandelt und hatte am Ende ein kunterbuntes Fell das noch zusätzlich mit Accessoires geschmückt war. Es soll sich hiebei nicht um eine einmalige Aktion handeln, da die Hundebesitzerin ihren Hund mehrmals im Monat bunt frisieren lässt. Wie es scheint, werden Hunde nun nicht mehr nur zum Hundefriseur gebracht das Fell zu waschen, zu entfilzen oder zu kürzen, Nein, ihnen wird das Fell gefärbt und sie werden zum Hingucker schlechthin. Dieser Trend hat sicherlich bei Tierliebhabern für Aufsehen gesorgt, wobei man sich die Frage stellt, ob die Vierbeiner hierbei nicht missbraucht werden. Die Hunde müssen immerhin stundenlang ruhig stehen damit die "Frisur" so perfekt wie möglich wird. Ihre Bedürfnisse werden hierbei zweifellos in den Hintergrund gestellt oder völlig missachtet. Bereits die Tatsache, dass Menschen Hunde ankleiden ist nicht gerade "hundelike". Stellt sich bloß die Frage, was die Menschen in Zukunft noch alles mit den Vierbeinern vorhaben.
4.7.13 15:55
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung